Landesverband Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (LVBWAPK)
                                                         Landesverband Baden-Württemberg                                                          der Angehörigen psychisch erkrankter                                                                          Menschen e.V.                                                          (LVBWAPK)                             

Materialien und Broschüren

Den aktuellen Wegweiser Psychiatrie Baden-Württemberg finden Sie auf der Website des Sozialministeriums 

 

www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de

 

Übersicht über IBB-Stellen und Patientenfürsprecher, Stand 20.09.2018

Rat und Hilfe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen - eigene Belastungen im Alltag erkennen - 

10 Leitlinien 

Jahrestreffen unseres Landesverbandes 2019 mit dem Thema BTHG 

 

Materialien 

Grußwort zum Jahrestreffen 2019 von Dr. Konrad (Sozialministerium)
BTHG_Grusswort Dr. Konrad.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Bundesteilhabegesetz, wesentliche Änderungen ab 1.1.2020; Dr. Kleinknecht-Strähle, Landratsamt Emmendingen
Vortrag Dr. Kleinknecht-Strähle, Landest[...]
PDF-Dokument [122.2 KB]
Arbeit und psychische Erkrankung Dr. Plößl, Rudolph-Sophien-Stift Stuttgart
Arbeit und psychische Erkrankung (Dr. Pl[...]
PDF-Dokument [204.7 KB]
BTHG - Soziale Teilhabe, Frau Wieland, Therapeutikum Heilbronn
BTHG Soziale Teilhabe - 03.2019.pdf
PDF-Dokument [104.1 KB]

Angehörigentag in Wiesloch am 18. Okt. 2018 

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der „Angehörigengruppe psychisch erkrankter Menschenin Bruchsal und Umgebung“, „Angehörigengruppe Forensik am PZN Wiesloch“,

„Angehörigengruppe am PZN-Wiesloch“, „Angehörigengruppe Schwetzingen PZN

Wiesloch“, „Angehörigengruppe am SPHV (Sozialpsychiatrischer Hilfsverein Rhein-Neckar)“ in Kooperation mit dem PZN Wiesloch.

 

Vortrag: Wie wir den offenen Dialog mit den Familien und Netzwerken praktizieren (Dr. Volkmar Aderhold)  

Vortrag: Depression - wie man sie überwindet und wie Angehörige dabei helfen können (Dr. Olivier Elmer)

Kurzbericht der Angehörigengruppen an den Landesverband 

Kurzbericht an den LV.docx
Microsoft Word-Dokument [9.5 KB]
Kurzbericht an den LV.pdf
PDF-Dokument [23.8 KB]

ERSTE HILFE: Wegweiser für Angehörige von Forensik-Patienten

Wegweiser Forensik.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Folgende Materialien und Broschüren können Sie auch beim Landesverband Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. bestellen. Dazu können Sie unser Kontaktformular nutzen.

Flyer unseres Landesverbandes, Stand September 2017  

Psychotisch...

Was heißt es, schizophren zu sein

von Dr. Wolfang Meyer, Freiburg, 2004

Zwischen Liebe und Abgrenzung

Vom Umgang mit Menschen, die psychisch erkranken

von Dr. Manfred Ziepert, Jena 2008 

Zwischen Liebe und Abgrenzung.pdf
PDF-Dokument [75.3 KB]

Unten und am Ende...

Was heißt es, an einer Depression zu leiden

von Dr. Wolfgang Meyer, Freiburg, 2008

Unten und am Ende....pdf
PDF-Dokument [48.5 KB]

Trauer und Zorn als lebensstiftende Kräfte im Leben von Angehörigen psychisch Kranker 

von Dr. Manfred Ziepert, Jena 2010 

Die rechtliche Betreuung psychisch Kranker 

Was Angehörige wissen müssen

von Dr. Gerwald Meesmann, Konstanz 2014 

Materialien von den Landestreffen

Geschäftsbericht 2014.pdf
PDF-Dokument [104.8 KB]

"Umgang" mit Gewalt in Familien mit psychisch Kranken

 Annäherung an ein Tabu-Thema

Umgang mit Gewalt_in Familien.pdf
PDF-Dokument [915.9 KB]

"Angehörige sind Erfahrene - Neue Rolle gesucht!"

Vortrag Fritz Bremer.pdf
PDF-Dokument [91.4 KB]

Vortrag von Fritz Bremer am Landestreffen des Landesverbandes der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. am 8.4.2017 in Stuttgart

Weitere Materialien und Vorträge 

Ein Vortrag von Dr. H.J.Meyer, Vorsitzender des LApK Hamburg

Wann schlägt der Respekt vor der Autonomie eines psychisch kranken Menschen in unterlassene Hilfeleistung um?

Zusammenfassung:

"Gerade der Respekt vor Autonomie und menschlicher Würde eines psychisch kranken Menschen gebieten es, ihm alle Hilfe anzubieten, dies auch wiederholt, auch wenn er die Hilfe nicht selbst einfordert, auch, wenn er sie sogar zunächst ablehnt. Es geht gerade darum, entwürdigenden Erfahrungen wie Fesselung beim Polizeieinsatz, Zwangsbehandlung, Obdachlosigkeit möglichst vorzubeugen. Tatenloses Zusehen in Notsituationen, verbrämt mit hehren Worten, hilft nicht. Sich achselzuckend abzuwenden, wenn der kranke Mensch sich nicht behandeln lassen will, ist weder Respekt vor der Autonomie noch Achtung der Menschenwürde.
Psychisch schwerkranke Menschen brauchen Fürsorge. Gefragt sind geduldig wiederholte Hilfsangebote, der Versuch, eine Beziehung herzustellen. Der Versuch wird nicht immer gelingen. Wird er aber nicht gemacht, liegt unterlassene Hilfeleistung vor."

"Die Psychiatrie - eine Zumutung für die Familie?"

Ein Aufsatz von Prof. Asmus Finzen

Damals und Heute .pdf
PDF-Dokument [72.5 KB]
flyer_angeh-psych.kranker.pdf
PDF-Dokument [209.0 KB]

Kontakt: 

 

Landesverband Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. 

 

Hebelstr. 7

76448 Durmersheim

 

Tel: 07245 91 66 15

 

lvbwapk@t-online.de

 

Zu unserem Kontaktformular

Landestreffen am 23. März 2019 

 

Unser diesjähriges Landestreffen fand am Samstag, 23.03.2019 wie gewohnt im CVJM-Haus in Stuttgart statt.

Miteinander statt gegeneinander 

 

Tagung zur Kooperation zwischen forensischen Kliniken und Angehörigen

 

Der Landesverband Baden-Württemberg und der Landesverband Bayern der Angehörigen veranstaltete am 15.2.2019 in Günzburg gemeinsam eine Tagung zu diesem Thema. 

Die Einladung finden Sie hier

Nächste Schwer-punktkur ausschließ-lich für Mütter von psychisch erkrankten Kindern und Jugend-lichen

vom 06. -  27.11.2019

nähere Infos hier 

Kurzbericht der Angehörigengruppean den Landesverbandes als Download

"Wieder Licht am Horziont"

Wie Partnerinnen und Mütter psychisch erkrankter Menschen wieder Kraft schöpfen können, finden Sie im obenstehenden Bericht  (siehe unter Aktuell)

Falls Sie uns eine Spende zukommen lassen wollen, damit wir unsere Arbeit für Sie als Angehörige noch optimieren können: 

 

Bankverbindung: 

 

 

Volksbank Stuttgart

IBAN:

DE03 6009 0100 0224 8050 02

BIC: 

VOBADESSXXX 

 

 

oder: 

 

Kreissparkasse Ludwigsburg 

IBAN: 

DE26 6045 0050 0000 0234 41 

BIC: 

SOLADES1LBG

 

Und hier das aktuelle Zitat:

 

Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast. 

 

George Bernhard Shaw                     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesverband Bad-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.