Landesverband Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (LVBWAPK)
                                                         Landesverband Baden-Württemberg                                                          der Angehörigen psychisch erkrankter                                                                          Menschen e.V.                                                          (LVBWAPK)                             

Fakten zu psychischen Erkrankungen

 

  • Etwa ein Viertel der Bevölkerung erlebt im Laufe seines Lebens eine psychische Krise. 

  • Schizophrenie betrifft wenigstens 1 % der Bevölkerung (dieser Anteil ist gleich hoch wie bei der Diabetes). 

  • Ungefährt 8 Millionen Deutsche leiden an Ängsten, Depressionen und psychosomatischen Beschwerden. 

  • Laut DAK stieg von 1997 bis 2002 die Anzahl der Fehltage auf Grund psychischer Erkrankungen um 51 %. 

  • Über das Verhalten psychisch Erkrankter bestehen mangelnde Kenntnise in der Öffentlichkeit, z. B. sind psychisch Kranke - entgegen einer weit verbreiteten Meinung in der Bevölkerung - nicht häufiger gewalttätig als "medizinisch Gesunde"! 

  • Die Stigamtisierung der psychisch erkrankten Menschen zeigt sich z. B. in fehlender Akzeptanz schizophrener Kollegen am Arbeitsplatz und auch in zunehmender Ablehnung eines psychisch Erkrankten als Mieter bzw. Untermieter. 

  • Von obdachlosen Menschen ist nur ein Drittel psychisch unbelastet. 

  • Mehr als die Hälfte der psychisch Kranken lebt bei ihren Angehörigen! Diese haben nicht ausreichend Kenntnisse über Krankheitsverläufe und Hilfsangebote. 

  • Die psychisch Kranken haben keine Lobby. 

  • Nur etwa 26 % aller Betroffenen mit psychischen Störungen erhalten überhaupt eine Behandlung, nur ca. 10 % eine Behandlung nach neuestem wissenschaftlichem Standard. 

 

Kontakt: 

 

Landesverband Baden-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. 

 

Hebelstr. 7

76448 Durmersheim

 

Tel: 07245 91 66 15

 

 

lvbwapk@t-online.de

 

Zu unserem Kontaktformular

Landestreffen 2020 

 

Unser nächstes Landes-treffen findet wieder im CVJM-Haus in Stuttgart am 9. Mai 2020 statt. 

Video zu Angehörigenarbeit

 

Genaueres finden Sie hier: Links 

 

Ein Team von Studenten der Hochschule Esslingen hat in diesem Jahr erforscht,   welche Belastungen Ange-hörige von behinderten und / oder  psychisch erkrankten Menschen zu bewältigen haben und welche Hilfen sie benötigen. 

Die Studentengruppe hat einen Film erstellt, der die Erfahrungen und die Situation der Angehörigen „unter Risikobedingungen“ sehr gut widerspiegelt. 

 

Broschüre zum Bundesteilhabegesetz

 

Die Diakonie Württemberg hat eine Broschüre heraus-gebracht zu den Themen: 

„Das Bundesteilhabegesetz, das 3. Pflegestärkungs-gesetz und das Regel-bedarfsermittlungsgesetz. 

 

Hierzu: Was hat sich verändert? Was verändert sich?“

 

Diese Broschüre ist ein Überblick für Angehörige und Leistungsempfänger. 

Landestreffen am 23. März 2019 

 

Unser diesjähriges Landestreffen fand am Samstag, 23.03.2019 wie gewohnt im CVJM-Haus in Stuttgart statt.

Kurzbericht der Angehörigengruppen an den Landesverband als Download

"Wieder Licht am Horziont"

Wie Partnerinnen und Mütter psychisch erkrankter Menschen wieder Kraft schöpfen können, finden Sie im obenstehenden Bericht  (siehe unter Aktuell)

Falls Sie uns eine Spende zukommen lassen wollen, damit wir unsere Arbeit für Sie als Angehörige noch optimieren können: 

 

Bankverbindung: 

 

Kreissparkasse Ludwigsburg 

IBAN: 

DE26 6045 0050 0000 0234 41 

BIC: 

SOLADES1LBG

 

Und hier das aktuelle Zitat:

 

Das eine sind die Dinge,

die uns zustoßen im Leben. 

Das andere, was wir daraus gemacht haben, und wie wir auf die Dinge schauen. 

Und das zweite heilt mehr, als uns das erste geschädigt hat. 

 

Marianne Bäuerle 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesverband Bad-Württemberg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.